SELECT id,title,subtitle,teaser,alias,semco_id FROM tl_calendar_events WHERE id IN (217,368,38,162,359,425,211,400,423,399,197,492,358,421,176,493,362,424,72,73,364,43,124,360,422,370,393,387,323,213,221,372,418,483,499,394,204,225,369,409,371,411,219,220,467,222,104,413,366,449,459,426,36,456,476,458,482,457,477,382,481,466,234,268,257,374,380,454,308,432,353,445,226,447,480,462,439,227,461,228,460,403,453,224,365,412,471,438,469,465,472,473,404,437,102,378,452,402,448,161,470,313,442,484,53,446,198,210,235,491,397,429,464,377,381,379,319,441,430,334,419,163,134,187,183,361,415,475,416,376,450,479,396,398,262,485,490,159,497,498,503,489,494,495,500,487,488,502) ORDER BY startTime DESC

Unternehmens­kooperationen für Vereine und NPOs Wie Sie diese gewinnbringend gestalten

Unternehmensengagement hat sich bewährt, in den vergangenen Jahren hat sich ein neuer Ansatz für strategische Unterstützung entwickelt. Von scheinbar passiven SpenderInnen und SponsorInnen wandeln sich Unternehmen immer mehr zu echten Akteuren im Gemeinwesen und wollen als „engagierte Bürger“ mit ihren spezifischen Kompetenzen und Ressourcen zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen. Hierfür bedarf es aufgeschlossener und qualifizierter KooperationspartnerInnen aus dem gemeinnützigen Sektor. Sind Sie schon soweit?

Auf jeden Fall ist es eine anspruchsvolle Aufgabe und Sie müssen Fragen beantworten wie z.B.: Welche Sprache müssen wir eigentlich sprechen und verstehen? Was sollten wir über die Unternehmen wissen, bevor wir Kontakt aufnehmen? Wie gewinnen wir die nötigen Informationen über die Unternehmen? Wer in den ausgewählten Unternehmen trifft die Entscheidung über eine Zusammenarbeit mit uns? Wie können wir diese AnsprechpartnerInnen erfolgreich ansprechen? Wie gewinnen wir die Verantwortlichen in den Unternehmen für unser Vorhaben? Wie gehen wir am besten vor und welche Voraussetzungen müssen intern gegeben sein? Ist das nur etwas für große NPOs oder wie können auch kleine Organisationen in diesem Bereich mithalten?

Schritt für Schritt entdecken Sie die Erfolgsgeheimnisse erfolgreicher Unternehmenskooperationen und Sie werden sehen, wie auch Ihre Organisation tolle KooperationspartnerInnen finden kann.

Ziel & Zielgruppe

Im Rahmen des Seminars lernen Sie Schritt für Schritt die Voraussetzungen für funktionierende Unternehmenskooperationen zu schaffen und die richtigen Techniken anzuwenden. Außerdem werden Sie feststellen können, wie groß das Erfolgspotential genau für Ihre Organisation ist.

Dieses Seminar richtet sich an Leitungsverantwortliche, Mitarbeitende in Non-Profit Organisationen, die mit Unternehmenskooperationen beauftragt sind sowie Personen, die an dieser Thematik interessiert sind.

Inhalte

  • Grundlagen von Unternehmenskooperationen
  • Arten von Unternehmenskooperationen
  • Organisatorische und persönliche Voraussetzungen
  • Wie wird Ihre NPO interessant für das Unternehmen?
    • USP schärfen
    • Themen und „Produkte“ entwickeln
    • Felder definieren, Grenzen abstecken
    • Lernen von anderen
  • Wie werden Unternehmen interessant/spannend für Ihre NPO?
    • USP schärfen
    • Wo passen sie zusammen, wo könnte es Konflikte geben?
    • Was kann das Unternehmen in Ihre NGO einbringen
    • Wie viel Ressourcen benötigen sie, um die Partnerschaft professionell zu managen?
  • Wie kreiere ich neue Kooperationen?
    • Ideenfindung
    • Konzeptentwicklung
    • Kontaktaufnahme
    • zu vermeidende Fehler
  • Praxisbeispiele
  • Gruppenarbeit

Sollten Sie Fragen zu diesem Kurs oder zu Fördermöglichkeiten haben, rufen Sie uns bitte unter +49 30 920 383 9994 an oder schicken Sie uns eine E-Mail an office.de@npo-academy.com. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

de