AGB - Nonprofit | NPO-Akademie - Österreich

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der NPO-Academy/Hütter. MC Management Consulting GmbH (folgend kurz "NPO-Academy" genannt)

1. Geltungsbereich

1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz „AGB") sind Bestandteil aller zwischen der NPO-Academy (in der Folge kurz als „wir“ bzw. „uns“ bezeichnet) und Kursteilnehmende der NPO-Academy abgeschlossenen Verträge über die Teilnahme an den von uns angebotenen Veranstaltungen. Als „Kursteilnehmende“ bzw. „Sie“ werden alle Personen bezeichnet, die an unseren Veranstaltungen teilnehmen.

1.2. Diese AGB gelten auch für zwischen dem Auftraggeber und der NPO-Academy eigens vereinbarte Inhouse-Veranstaltungen sinngemäß.

1.3. Wenn auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumentenschutzgesetz zutrifft, gelten die AGB nur insoweit, als sie nicht zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen widersprechen.

1.4. Abweichende Vereinbarungen, die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufheben oder diesen entgegenstehen, sind nur dann gültig, wenn dies von uns vor Vertragsabschluss ausdrücklich und in Schriftform bestätigt wird.

2. Teilnahmebedingungen

2.1. Ist die Teilnahme an einer Veranstaltung an bestimmte Zulassungsbedingungen gebunden, wird dies von uns bei der jeweiligen Veranstaltung auf unserer Website gesondert angeführt. Sie haben diese Teilnahmebedingungen, die wir kontrollieren, zu erfüllen.

3. Anmeldung/Rücktrittsrecht

3.1. Sie können sich unter Verwendung des Online-Anmeldeformulars oder per E-Mail an office.at@npo-academy.com zu Veranstaltungen anmelden.

3.2. Bei Online-Anmeldungen versenden wir eine Eingangsbestätigung. Diese stellt noch keine Annahme des Vertragsangebots dar, sondern soll Ihnen lediglich zur Information dienen, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist.

3.3. Die Veranstaltungen haben eine begrenzte Anzahl von Teilnehmenden. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Zeitpunktes der Anmeldung vergeben.

3.4. Nach erfolgter Anmeldung überprüfen wir, ob für die Veranstaltung noch freie Plätze vorhanden sind. Sofern freie Veranstaltungsplätze vorhanden sind, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung von uns per E-Mail. Nach Erhalt der Anmeldebestätigung ist die Anmeldung verbindlich. Bei Anmeldungen per E-Mail erhalten Sie von uns – sofern noch Plätze vorhanden sind – gleich eine Anmeldebestätigung via E-Mail.

3.5. Wenn auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumentenschutzgesetz (KSchG) angewendet werden kann und der Vertrag als Fernabsatzgeschäft iSd FAGG oder außerhalb unserer Geschäftsräume geschlossen wurde, können Sie binnen 14 Tagen von dem Vertrag ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn Sie die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abschicken. Hierfür können Sie auch das Muster-Widerrufsformular im Anhang der AGB verwenden.

3.6. Wenn auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumentenschutzgesetz (KSchG) zutrifft, können Sie das Ihnen gemäß Punkt 3.5. eingeräumte Rücktrittsrecht nicht mehr ausüben, sobald die Veranstaltung begonnen hat oder Sie sich auf der Lern­plattform eingeloggt haben.

3.7. Wenn Sie von diesem Vertrag gemäß Punkt 3.5. zurücktreten, zahlen wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurück, an dem die Mitteilung über den Rücktritt vom Vertrag bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, welches Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, wir haben etwas anderes mit Ihnen vereinbart. Wir verrechnen Ihnen für diese Rückzahlung kein Entgelt.

4. Teilnahmebeitrag/Unternehmensrabatt

4.1. Der Teilnahmebeitrag umfasst die Kosten der Seminarteilnahme, Unterlagen und die Teilnahmebestätigung. Sofern das Seminar in Präsenz abgehalten wird, sind auch Erfrischungsgetränke im Teilnahmebetrag enthalten. Über­nachtungen sind – sofern nicht anders angeführt – im Teilnahmebeitrag nicht enthalten.

4.2. Alle angegeben Preise der Veranstaltungen sind jeweils exklusive und inklusive Umsatzsteuer ausgezeichnet. Bei Abweichungen weisen wir explizit darauf hin.

4.3. Sollten Sie später in die Veranstaltung einsteigen oder früher aussteigen, verringert sich der Teilnahmebeitrag nicht.

4.4. Sie sind verpflichtet, den Teilnahmebeitrag vor Veranstaltungsbeginn gänz-lich zu entrichten. Skonti können nicht in Abzug gebracht werden. Wenn Sie den Teilnahmebetrag zu Beginn der Veranstaltung nicht bezahlt haben, behalten wir uns vor, Sie von der Teilnahme auszuschließen.

4.5. Wenn auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 KSchG zutrifft, betragen die Verzugszinsen im Falle des schuldhaften Zahlungsverzugs gemäß § 1000 ABGB 4 % pro Jahr, an-sonsten entsprechen die Verzugszinsen dem gesetzlichen Zinssatz gemäß § 456 UGB.

4.6. Wenn mehrere Personen eines Unternehmens dieselbe Veranstaltung besuchen, reduziert sich der Teilnahmebeitrag ab der zweiten Person um 10% (Unternehmensrabatt).

5. Abmeldungen/Stornobedingungen

5.1. Sie können sich schriftlich von der gebuchten Veranstaltung abmelden.

5.2. Wenn Sie sich gemäß Punkt 5.1. von einer Veranstaltung abmelden, wird bei einer Abmeldung ab 21 Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn eine Stornogebühr von 50% des Teilnahmebetrages und ab fünf Werktagen vor Veranstaltungsbeginn eine Stornogebühr von 100% des Teilnahmebetrages fällig. Der Tag des Einlangens der schriftlichen Abmeldung bei uns ist für die Bestimmung der Stornogebühr relevant.

5.3. Bei einer Abmeldung von einer Veranstaltung bis 22 Kalendertage vor dem (ersten) Veranstaltungstermin, fallen keine Stornogebühren an.

5.4. Die Stornogebühr entfällt, wenn Sie eine entsprechende Person bekannt geben, die die Veranstaltung besucht und den Teilnahmebeitrag bezahlt. Diese Person muss – falls vorhanden – die Teilnahmebedingungen gemäß Punkt 2. erfüllen.

5.5. Sobald Sie sich auf unserer Lernplattform eingeloggt haben, ist der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Stornierungen sind dann nicht mehr möglich.

6. Besuchsbestätigungen/Prüfungen

6.1. Wenn Sie mehr als 75% der Veranstaltungseinheiten besuchen, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Sofern bei der Veranstaltung eine Abschlussprüfung vorgesehen ist, werden Sie zu Prüfungen zugelassen, wenn Sie mindestens 75% der Veranstaltungseinheiten besucht haben.

6.2. Wir händigen schriftliche Prüfungsarbeiten nicht aus.

7. Änderungen im Veranstaltungsprogramm/Veranstaltungsabsage

7.1. Wir behalten uns vor, das Veranstaltungsprogramm geringfügig, insbesondere hinsichtlich der Veranstaltungstermine, Seminarzeiten und Trainer:innen kurzfristig zu ändern. Wir werden Sie ehestmöglich von diesen Veränderungen per E-Mail informieren.

7.2. Die Veranstaltungen erfordern eine Mindestteilnehmendenzahl. Sollte diese Anzahl nicht erreicht werden, erhalten Sie bereits geleistete Zahlungen voll-ständig zurück. Der Ersatz für darüberhinausgehende Schäden bzw. Aufwendungen jeglicher Art (z.B. Verdienstentgang, Fahrtkosten etc.) ist ausgeschlossen.

8. Bild-, Video- und Tonaufnahmen

8.1. Das Anfertigen von Bild-, Video- und Tonaufnahmen während des Vortrags, insbesondere von Vortragenden, anderen Teilnehmenden sowie vom Lernmaterial, ist untersagt.

9. Ausschluss von einer Veranstaltung

9.1. Wir behalten uns vor, Sie aus wichtigen Gründen, die dem Erreichen des Veranstaltungszieles entgegenstehen (z.B. Störung der Veranstaltung oder die Gefahr einer Schädigung unseres Ansehens), von der Veranstaltung auszu-schließen. In diesem Fall ersetzen wir keinerlei Kosten und Sie erhalten die Teilnahmegebühr auch nicht zurück.

10. Lernplattform

10.1. Beginn und Dauer des Zugriffs

10.1.1. Wir senden Ihnen die persönlichen Zugangsdaten zur Lernplattform via E-Mail, sobald die Mindestteilnehmendenanzahl gemäß Punkt 7.2. erreicht ist. Alternativ übermitteln wir Ihnen einen Zugangsschlüssel zu unserer Lernplattform. Mit diesem Zugangsschlüssel können Sie sich in den entsprechenden Kurs einschreiben.

10.1.2. Sie dürfen die Zugangsdaten/den Zugangsschlüssel nicht weitergeben. Sollten Sie die Zugangsdaten/den Zugangsschlüssel an Dritte weitergeben, behalten wir uns vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

10.1.3. Der Zugriff auf die auf der Lernplattform zur Verfügung gestellten Inhalte endet sieben Tage nach Beendigung der Veranstaltung. Sie haben selbst Sorge dafür zu tragen, dass sie alle Unterlagen bis sieben Tage nach Beendigung des Kurses (sofern eine Abschlussprüfung vorgesehen ist sieben Tage nach Ende der letzten Prüfung) heruntergeladen haben.

10.2. Inhalt der Lernplattform

10.2.1. Wir behalten uns vor, den Inhalt der Lernplattform ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Bereitstellung zeitweise oder endgültig einzustellen.

10.3. Aufzeichnung von „Live“-Seminaren

10.3.1. Wir sind bestrebt, Ihren Lernerfolg zu unterstützen. Auf Ihre Anfrage, insbesondere wenn Sie kurzfristig verhindert sind, können wir Aufzeichnungen anfertigen, die Sie dann später auf der Plattform ansehen können. Die Aufzeichnungen sind nicht downloadbar und wir löschen diese sieben Tage nach der letzten Seminareinheit bzw. sieben Tage nach einer allfälligen Prüfung. Nähere Informationen hierzu können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

10.4. Geistiges Eigentum

10.4.1. Die Inhalte der Lernplattform stehen in unserem geistigen Eigentum bzw. der jeweiligen Trainer:innen.

10.4.2. Sie dürfen die auf der Lernplattform erhältlichen eLearning-Inhalte, Software und sämtliche andere elektronische Schulungsunterlagen – soweit nicht aus-drücklich erlaubt – ausschließlich privat nutzen. Anderweitige Nutzungen sind unzulässig.

10.4.3. Jede über die private hinaus gehende Nutzung der auf der Lernplattform zur Verfügung gestellten Unterlagen, insbesondere die Vervielfältigung, Übersetzung, Verarbeitung und jede andere Form der gewerblichen Nutzung sowie die Weitergabe an andere Personen – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne unsere Zustimmung ist untersagt. Insbesondere die Veröffentlichung von Audio- oder Videodaten, digitalen Präsentationen oder Skripten im Internet ist untersagt.

10.4.4. Sie dürfen fremde urheberrechtlich geschützte Werke sowie andere Güter des Immaterialgüterrechts nur unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen auf der Lernplattform, insbesondere in den Kommunikationsforen, Diskussi-onsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind, zur Verfügung stellen. Für den Fall des Zuwiderhandelns behalten wir uns die Gel­tend­machung von Schadenersatzansprüchen vor. Werden wir durch Dritte auf Grund einer rechtswidrigen und schuldhaften Verletzung eines Immaterialgüterrechts durch Sie in Anspruch genommen, können wir uns bei Ihnen schad- und klaglos halten.

10.4.5. Die Nutzung jeglicher von uns zum Download angebotenen Software unterliegt den geltenden Lizenzbedingungen des berechtigten Anbieters oder des jeweiligen Herstellers (Lizenzvertrag). Sie dürfen diese nicht installieren, sofern Sie nicht zuvor die Lizenzbedingungen akzeptiert haben. Sie können die Lizenzbedingungen entweder direkt auf unserer Website oder auf der Website des Herstellers akzeptieren.

10.4.6. Jede Einbindung einzelner Seiten der Lernplattform in fremde Frames ist zu unterlassen. Weiters ist jede Veränderung oder Verfälschung von Informa-tionsinhalten auf der Lernplattform verboten.

10.5. Haftung für die Lernplattform

10.5.1. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt durch die Benutzung der Lernplattform entstehen, es sei denn wir haben die Schäden vorsätzlich verursacht oder es handelt sich um von uns herbeigeführte Personen­schäden. Trifft auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumentenschutzgesetze zu, haften wir auch für durch uns grob fahrlässig herbeigeführte Schäden dieser Person.

10.5.2. Haftungsansprüche gegen uns, die sich auf unmittelbare, mittelbare oder sonstige Schäden beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und un­vollständiger Informationen verursacht wurden, sind ausgeschlossen, sofern sie nicht von uns vorsätzlich herbeigeführt worden sind oder Personen­schäden betreffen. Trifft auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumenten­schutzgesetz zu, haften wir auch für durch uns grob fahrlässig herbeigeführte Schäden.

10.5.3. Wir haften nicht für die Qualität, Richtigkeit, Aktualität und/oder die Vollständigkeit von Informationen Dritter, sofern diese auf der Lernplattform ausdrücklich als Informationen Dritter gekennzeichnet sind.

10.5.4. Wir haften nur für direkte oder indirekte Verweise auf fremde Websites (“Hyperlinks”), auf deren Gestaltung wir keinen Einfluss haben, wenn wir von den Inhalten Kenntnis hatten. Wir überprüfen vor der Linksetzung auf der Lernplattform, dass zum Zeitpunkt der eigenen Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar sind. Auf die künftige Gestaltung, die künftigen Inhalte oder die künftige Urheberschaft der verlinkten Websites haben wir keinen Einfluss.

10.5.5. Wir übernehmen keine Haftung für auf der Lernplattform von Kurs­teilnehmenden gesetzten Links und Verweisen, insbesondere in den Kommunikations­foren, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, welche der Teilnehmende verlinkt hat.

10.5.6. Wir betreiben die Lernplattform nach Maßgabe der bestehenden technischen, wirtschaftlichen, betrieblichen und organisatorischen Möglichkeiten. Im Falle von Störungen, kümmern wir uns um die schnellstmögliche Beseitigung dieser. Wir gewährleisten allerdings nicht die Verfügbarkeit, Störungsfreiheit oder den unterbrechungsfreien, jederzeit abrufbaren Betrieb der Lernplattform und ihrer Inhalte. Wir behalten uns vor, den Betrieb der Lernplattform in angemessener und zumutbarer Weise zu unterbrechen, soweit dies für interne Zwecke, insbesondere die Wartung der Lernplattform oder die Einspeisung neuer Inhalte, erforderlich ist.

10.5.7. Wir sind stets bemüht, die Inhalte unserer Lernplattform nach dem jeweils aktuellen technischen Stand virenfrei zu halten. Wir können aufgrund der technischen Gegebenheiten jedoch keine Haftung für die Virenfreiheit der Lernplattform übernehmen. Sie sind verpflichtet, vor dem Herunterladen von Informationen, Dateien und Software zur Verhinderung einer Einschleusung von Viren auf Ihre Geräte als auch auf die Lernplattform für angemessene Si-cherheitsvorkehrungen und den Einsatz angemessener Virenscanner bzw. sonstiger technischer Schutzvorkehrungen, zu sorgen.

10.5.8. Trifft auf Sie nicht § 1 Abs 1 Z 2 des Konsumenten­schutzgesetzes zu, müssen Sie beweisen, dass wir vorsätzlich gehandelt haben. Unsere Haftung ist mit der Höhe des Teilnahmebeitrags begrenzt.

10.6. Verhalten der Teilnehmenden

10.6.1. Wir verbieten zum Schutz aller Teilnehmenden das Verfassen oder die Veröffentlichung von Nachrichten, Inhalten oder sonstigen Kommunikations­medien auf der Lernplattform,

a) die beleidigend, verleumderisch, unanständig, obszön bzw. pornografisch, aggressiv, verletzend, bedrohend, schikanös, schmähend, hasserfüllt, betrügerisch oder irreführend sind,
b) die einen strafrechtlich relevanten Tatbestand, insbesondere jenen der Belästigung (§ 107c StGB), erfüllen,
c) die persönliche bzw. private Informationen anderer Personen preisgeben,
d) die andere Teilnehmenden auffordern, persönliche Informationen preiszugeben oder darauf abzielen, derartige Daten über andere Teilnehmende zu sammeln,
e) die in die Rechte anderer Personen eingreifen, insbesondere die nicht autorisierte Veröffentlichung geschützter Inhalte, Eingriffe in Markenrechte, Urheberrechte und anderer Güter des Immaterialgüterrechts;
f) die Bittbriefe, Geschäftsanbahnungen, Aufrufe zur Unterzeichnung von Petitionen, Kettenbriefe oder Werbung enthalten,
g) die Viren oder andere zerstörerische bzw. belästigende Elemente enthalten oder
h) die unseren Zielen oder den Zielen der Teilnehmenden der Lernplattform widersprechen oder aus einem anderen Grund inakzeptabel sind.

10.6.2. Wir fordern Sie auf, wenn Sie Verstöße gegen Punkt 10.6. bemerken, uns diese per E-Mail an office.at@npo-academy.com zu melden.

10.6.3. Wenn Sie gegen Punkt 10.6. verstoßen, können wir Sie auf der Lernplattform ohne vorherige Abmahnung sperren.

10.6.4. Wir behalten uns vor, Sie zur Entfernung von Inhalten der Lernplattform aufzufordern, die ehrenrührige, beleidigende oder einem gesetzlichen Verbot unterliegende Gesinnungen widerspiegeln, eine mögliche Verletzung von Schutzrechten, insbesondere dem Marken- oder Urheberrechtschutz, darstellen oder in sonstiger rechtswidriger oder unangemessener Weise verwendet werden. Bei Erlangung der Kenntnis von obengenannten Inhalten, steht es uns frei, diese Inhalte eigenständig und ohne vorherige Mitteilung von der Lernplattform zu entfernen.

10.7. Verstöße

10.7.1. Bei einem leichten Verstoß gegen Punkt 10. mahnen wir Sie zunächst ab.

10.7.2. Begehen Sie einen schwerwiegenden oder wiederholten Verstoß gegen Punkt 10., entziehen wir Ihnen das Nutzungsrecht der Lernplattform und sperren Ihren Zugang zur Lernplattform. In diesem Fall wird der Teilnahmebeitrag nicht rückerstattet.

10.7.3. Wir behalten uns außerdem vor, weitere Ansprüche, insbesondere Schadener­satzansprüche, gegen Sie geltend zu machen, wenn Sie gegen Punkt 10. verstoßen.

11. Haftung

11.1. Wir haften nur für Schäden, die wir vorsätzlich verursacht haben und keine Personenschäden betreffen. Sollten Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumenten­schutzgesetz unterliegen, haften wir auch für Schäden, die wir grob fahrlässig verursacht haben.

11.2. Haftungsansprüche gegen uns, die sich auf unmittelbare, mittelbare oder sonstige Schäden beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter, veralteter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind ausgeschlossen, sofern sie nicht von uns vorsätzlich herbeigeführt worden sind oder Personenschäden betreffen. Trifft auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumenten­schutzgesetz zu, haften wir auch für Schäden, die wir grob fahrlässig verursacht haben.

11.3. Trifft auf Sie nicht § 1 Abs 1 Z 2 Konsumenten­schutzgesetz zu, müssen Sie beweisen, dass wir vorsätzlich gehandelt haben. Die Haftung von uns ist mit der Höhe des Teilnahmebeitrags begrenzt.

11.4. Die Abtretung von Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen an Dritte ist unzulässig.

11.5. Wir übernehmen keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der von den Vortragenden (Trainer:innen) gemachten Aussagen oder für die von diesen nach bestem Wissen und Gewissen erstellten und zur Verfügung gestellten Unterlagen.

11.6. Bei Präsenzveranstaltungen haften wir nicht für Ihre persönliche Gegenstände.

12. Datenschutz

12.1. Es gilt jene Datenschutzerklärung, die unter Datenschutz nachzulesen ist. Diese stellt einen integrierten Bestandteil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dar.

12.2. Unsere Trainer:innen sind zur Verschwiegenheit über Vorkommnisse in den Veranstaltungen – insbesondere den persönlichen Bereich der Teilnehmenden betreffend - gegenüber Dritten verpflichtet.

13. Schlussbestimmungen

13.1. Zwingende Bestimmungen des Konsumenten­schutzgesetzes gehen allenfalls davon abweichenden Regelungen dieser AGB vor, falls auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumenten­schutzgesetz zutrifft.

13.2. Soweit eine Bestimmung dieser AGB ungültig oder undurchsetzbar ist oder wird, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt. Sofern auf Sie nicht § 1 Abs 1 Z 2 Konsumentenschutzgesetz zutrifft, gilt Folgendes: Anstelle der unwirksamen Bestimmungen tritt diejenige rechtlich zulässige Regelung oder Handhabung, die dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck entspricht oder am nächsten kommt.

13.3. Sämtliche Änderungen, Ergänzungen oder Nebenabreden, die diese AGB betreffen, sowie der Verzicht auf das Schriftformerfordernis, können nur schriftlich erfolgen.

13.4. Auf diesen Vertrag ist österreichisches Recht anwendbar. Sofern auf Sie nicht § 1 Abs 1 Z 2 Konsumenten­schutzgesetz zutrifft, ist Gerichtsstand für Rechts­streitigkeiten aus diesen AGB das Handelsgericht Wien. Sofern auf Sie § 1 Abs 1 Z 2 Konsumenten­schutzgesetz zutrifft, kommen ungeachtet des vorstehenden Satzes diejenigen Bestimmungen des Rechts des Wohnsitzstaates des Verbrauchers zur Anwendung, von denen nach Konsumenten­schutzbestim­mungen nicht abgewichen werden darf.

Stand 12/2021